Archiv für die Kategorie ‘Lacke’

SIMONSWERK setzt mit Bändern aus Bronze Akzente

Donnerstag, 12. April 2007

SIMONSWERK_Logo1.jpg 

 

Ursprüngliche Materialien und Farben erleben in der Objektarchitektur ihr großes Comeback. Besonderer Beliebtheit erfreut sich dabei der Werkstoff Bronze, der in der postmodernen Architektur zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist. Die warmtonige und edle Metall-Legierung aus Kupfer und Zinn wird wieder gezielt zur optischen Akzentuierung in der Innenarchitektur eingesetzt. SIMONSWERK, der führende Hersteller von Bändern und Bandsystemen für Türen, Fenster und Tore, bietet jetzt bewährte Bänder des Objektprogramms  VARIANT VX an, die aus dem besonderen und edlen Werkstoff gefertigt werden.
More...

Bereits in der Antike, im Mittelalter und in der Renaissance spielte Bronze in der Architektur eine große Rolle. Jetzt wurde der charakteristische Werkstoff wieder neu entdeckt und wird vor allem im Objektbereich vermehrt eingesetzt. Die besondere Eigenschaft der Metall-Legierung liegt in der sich verändernden Oberfläche. Im Laufe der Jahre und durch Umwelteinflüsse gewinnt dieses Material an Ausstrahlungskraft. Denn an der Luft bildet sich eine Patina, die den ästhetischen Reiz ausmacht und zudem wie eine natürliche Versiegelung wirkt. Die Flächen, die hingegen ständig in Gebrauch sind, bleiben glänzend und hell. So entsteht der einzigartige Charakter der Bronze.

Bewährte Technik aus massiver Bronze 

SIMONSWERK zeigt einmal mehr, dass  Technik und Design im Bandbereich zusammen gehören. So präsentiert der Hersteller von hochwertigen Bandsystemen aus dem Programmbereich VARIANT VX drei Ausführungen aus massiver Bronze. Dabei zeichnen hohe Belastbarkeit und komfortable Verstellmöglichkeiten das bekannte Objektprogramm ebenso aus wie beeindruckende Technik, variable Einsatzmöglichkeiten, langlebige Zuverlässigkeit und ansprechende Optik.
Auch aus massiver Bronze werden die VARIANT VX Bänder den hohen Anforderungen im Objektbereich gerecht. Mit Belastungswerten bis zu 150 kg sorgen die Bänder aus dem edlen Werkstoff für freien Durchgang. Die drei Bandvarianten sind zudem mit den komfortabel 3D-verstellbaren Aufnahmeelementen der Serie VARIANT VX 25.. und dem Abdeckwinkel VX 2560 KK kombinierbar, die ebenfalls aus massiver Bronze gefertigt werden. 

VX Bronze5.jpg

VARIANT auch mit Bronze-Finish lieferbar

Nahezu alle Bandtypen aus dem Objektprogramm VARIANT VX und VARIANT VN sind alternativ zur massiven Ausführung auch mit Bronze-Finish lieferbar. Auf Basis der Edelstahlausführungen bietet SIMONSWERK die Oberflächen mit einem hellen und dunklen Bronze-Finish an.Nahezu alle Bandtypen aus dem Objektprogramm VARIANT VX und VARIANT VN sind alternativ zur massiven Ausführung auch mit Bronze-Finish lieferbar. Auf Basis der Edelstahlausführungen bietet SIMONSWERK die Oberflächen mit einem hellen und dunklen Bronze-Finish an.

Mit überzeugender Technik, langlebiger Zuverlässigkeit und  einzigartiger Optik setzt SIMONSWERK damit einen neuen Trend bei den Türbandsystemen.

Weitere Informationen:
 
SIMONSWERK GmbH
 
Bosfelder Weg 5
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel.: 0 52 42/413 – 0
Fax: 0 52 42/413 – 210
mail@simonswerk.de 
www.simonswerk.de
www.bandsysteme.de 

 

 

 

Neuer CLOU Produktkatalog 2007

Mittwoch, 07. März 2007

Mit dem Inkrafttreten der ChemVOCFarbV (Decopaint-Richtlinie) hat sich einiges im CLOU Sortiment geändert.
Für die Lackierung von Treppen, Fußböden, Türen, Zargen oder Festeinbauten wie Wand- und Deckenvertäfelungen bietet CLOU Ihnen bewährte aber auch neue Produkte – ob auf Wasser- oder Lösemittelbasis!

Die Technischen Merkblätter der CLOU Produkte mussten zudem eingehend überarbeitet werden, da seit diesem Jahr bei Decopaint-konformen Lacken die Produktkategorien und VOC-Werte ausgewiesen sein müssen.

CLOU hat die Gelegenheit dazu genutzt, den Produktkatalog komplett rund zu erneuern.
Wesentliche Änderung dabei ist, dass der “dicke” Katalog in 7 Einzelkataloge unterteilt wurde.

So haben Sie künftig die Möglichkeit, zu den Merkblättern weitere Informationen einfach und schnell abzulegen.

Damit Sie jetzt schon auf die aktuellen Merkblätter zugreifen und sich ein Bild von den Änderungen machen können, wurden die Einzelkataloge als pdf-Datei in den Download-Bereich auf “www.clou.de – Industrie & Handwerk” gestellt. In dem Bereich “Merkblätter” sind ebenfalls die aktuellen Merkblatt-Versionen enthalten.

Download

CLOU WL-Isoliergrund

Freitag, 20. Oktober 2006

Holzinhaltsstoffe können bei nicht fachgerechter Bearbeitung Flecken verursachen. Der neue WL-Isoliergrund vermindert wirkungsvoll das Durchschlagen dieser verfärbenden Holzinhaltsstoffe und wirkt auch bei gerbsäurehaltigen Hölzern.

WL-Isoliergrund ist eine farblose, umweltschonende, wasserverdünnbare, geruchsarme, schnell trocknende Grundierung auf Dispersionsbasis. Besonders geeignet zur Isolierung von holzinhaltsstoffreichen Hölzern, wie z. B. Eiche, Esche, Fichte, Kiefer, Wenige, Palisander oder MDF-Platten. Ideal als Voranstrich für helle Holzlasuren oder Buntlacke (wie z. B. WL-Decklack).

Quelle: Clou

Neue EU-Richtlinie verschärft Grenzwerte für Lösemittel

Freitag, 22. September 2006

In der europäischen Farben- und Lackindustrie gibt es einige Bewegung. Denn zum 1. Januar 2007 greift die erste Stufe einer neuen EU-Richtlinie zur Schadstoffreduzierung in Farben, Lacken und Lasuren. Auch für deutsche Heimwerker ist dieses Thema interessant, da die Umsetzung der Richtlinie in nationales Recht Auswirkungen auf die Sortimentsgestaltung der Baumärkte hat: Bis zur zweiten Stufe im Jahr 2010 werden lösemittelhaltige Anstrichmittel wohl weitgehend vom Markt verschwunden sein. Das Paint Quality Institute (PQI) sieht in dieser Entwicklung Vorteile für Verbraucher. Auf den Produktetiketten müssen die entsprechenden Grenzwerte sowie der maximale VOC-Gehalt (Schadstoffe einschließlich flüchtiger organischer Verbindungen) des gebrauchsfertigen Produkts in Gramm/Liter angegeben werden.
Schon seit Anfang der 90er vertritt CLOU® genau diese Sortimentspolitik, die jetzt für die gesamte Branche gilt:
Mit den AQUA CLOU®-Produkten auf Wasserbasis stehen den Verbrauchern somit langjährig bewährte Produkte zur Verfügung, welche die Grenzwerte der neuen Richtlinie auf über 2010 hinaus erfüllen.

Quelle: Clou

Antibakterieller Holzfußboden

Donnerstag, 10. November 2005

Bakterien lauern überall …

antibakterieller_boden

Holzböden sind fußwarm, robust und beeinflussen das Wohnklima positiv. Trotz regelmäßiger Reinigung können sich jedoch auf den Holzfußböden befindliche Bakterien rasant vermehren und Krankheitserreger auf den Menschen übertragen. Eine Beschichtung mit dem wasserverdünnbaren Lack WL-Nano CB ANTIBAK oder mit dem lösungsmittelhaltigen 2K-Lack CLOUCRYL Nano-Finish ANTIBAK macht Holzböden zum antibakteriellen Bodenbelag.

Die neuartigen Lacke bieten nachhaltigen Schutz vor den meisten bekannten Bakterienkulturen, Keimen und Pilzen, ohne dabei chemische Wirk- oder Desinfektionsstoffe freizusetzen. Dieser Effekt wird durch mikroskopisch kleine Silberteilchen erzielt, die in dem Lack verteilt sind. Die Silberionen docken an den Bakterien und Pilzen an, blockieren deren Atmung und den Stoffwechsel, so dass sie absterben.

Dank modernster Nanotechnologie sind die Silberteilchen so klein, dass sie im Klarlack nicht sichtbar werden. Die antibakterielle Wirkung der Lackschicht bleibt dauerhaft erhalten. So lange ein Lackfilm vorhanden ist, wirkt dieser auch gegen Bakterien und Pilze.

Die neuen Lacke sind auch im Sozial- und Pflegebereich ideal einsetzbar.

Quelle: Clou